Autor: Philipp

Last Season Sale

Antizyklisch ist das Schlagwort. Das heißt, man kauft sich im Frühling bereits die Kleidungsstücke für den nächsten Herbst oder Winter. Ich selbst bin ein großer Fan davon.  

Kauft man von der Stange, gestaltet sich das oft etwas schwierig. Man hat nicht mehr die komplette Auswahl, je nach Größe wird es sogar fast unmöglich noch etwas Passendes zu finden. Hat man dann aber mit viel Glück doch mal etwas gefunden, profitiert man zumeist von den Sale Aktionen.

Die Welt der maßgeschneiderten Anzüge folgt da grundsätzlich einem anderen Zyklus. Die Anfertigung für einen Maßanzug oder ein Maßhemd dauert in der Regel bereits 5-8 Wochen. Der bespoke-Kunde wartet auch mal bis zu einem halben Jahr auf sein neues Kleidungsstück.

Es macht hier also durchaus Sinn, mit Voraussicht und Plan seine zukünftige Garderobe zusammenzustellen.

Unsere Frühlings-/Sommer-Kollektion ist bereits auf dem Weg. Das heißt für Dich, die Stoffe der vergangenen Saison sind 20%-30% günstiger erhältlich. Natürlich nur solange der Vorrat reicht. Scroll weiter herunter und schau Dir an, was dabei ist. Die hier präsentierten Jackets, Anzügen und Stoffen sind nur ein kleiner Teil des Sales. Am besten schaust Du persönlich in Berlin, München oder Riga vorbei.

Last Season Sale

Hier meine drei Favoriten aus dem aktuellen Season Sale. Es sind eher schwere Stoffe, daher eignen sie sich insbesondere für Deinen nächsten Herbst- oder Winteranzug. Es gibt aber durchaus einige Stoffe, die sich gut das ganze Jahr über tragen lassen.

Mr. Blue - Blauer Maßanzug

Diese 300g schwere S110 Schurwolle weist eine fantastische Struktur auf. Dieser Anzug lässt sich angenehm das ganze Jahr über tragen, obwohl er mit seinen 300g an der oberen Grenze für eine 4-Saison-Variante steht.

Material: 100% Schurwolle

Half-Canvas € 659 statt € 829

Full-Canvas € 789 statt € 959

Code #5111

Brushed Sand - Beigefarbener Flanell Anzug

Mit 320g und durch den Flanell-Look ist die gestrichene Schurwolle perfekt für einen Herbst-/ Winteranzug geeignet. Der Stretch-Anteil sorgt für einen unglaublich guten Tragekomfort, ohne dabei zu knittern.
Material: 98% Schurwolle / 2% Elastan

Half-Canvas € 659 statt € 929

Full-Canvas € 789 statt € 1’059

Code #5146

Herringbone Sakko​

Dieses braune Herringbone Sakko kombiniert sich business-casual zurJeans oder als Broken Suit zur dunklen Anzugshose. Meine Empfehlung entspricht dem Foto: als Einreiher mit aufgesetzten Taschen.

Material: 98% Schurwolle / 2% Seide

Half-Canvas € 469 statt € 659
Full-Canvas € 599 statt € 825

Code #8442

Noch mehr Stoffe

Auch eine schicke Auswahl von Jackenstoffen ist noch verfügbar. Hopsack, Herringbone oder Glencheck-Muster – alles, was ein Männerherz begehrt.

Nadelstreifen, Checks und Flanell

Glencheck & Hopsack​

Noch mehr Inspirationen findest Du im letzten Lookbook.
Am besten überzeugst Du dich aber selbst. Vereinbare einen unverbindlichen Termin.

Filed under: News, Uncategorized

Store München – Work in Progress

Bald ist es soweit! Wir eröffnen unser erstes Geschäft in München und bringen frischen Wind in die Münchener Maßkonfektion.  Um genau zu sein im Glockenbachviertel in der Fraunhoferstraße 26.

Hier findest du regelmäßige Live-Updates der Bauarbeiten aus unserem Store in München. Stay tuned!

Information am 28.03.19

Unser Store in München ist nun offiziell eröffnet. Wir freuen uns auf deinen Besuch.

Besuche die offizielle Store Seite.

Stand 28.03.19

Der Store hat nun offiziell geöffnet. Die Musterbeispiele unserer Maßanzüge, Maßjeans und Maßhemden sind eingetroffen. Hier wirst du ab sofort unser vollständiges Sortiment finden.

Stand 27.03.19

Die Umkleiden sind fertig. Die Espressomaschine ist aufgebaut. Es kann los gehen! Unser neuen Münchener Zuhause ist zwar noch nicht ganz fertig aber wir empfangen bereits die ersten Termine. 

Stand 22.03.19

Die Schaufensterverkleidung ist weg. Nun könnt ihr direkt miterleben, was gerade passiert. Es dauert nicht mehr lange!

Stand 19.03.19

Wow! Die ersten Möbelstücke sind da. Maßgeschneidert, wie unsere Maßanzüge, vom Schreiner unseres Vertrauens. Wir freuen uns bereits auf die Opening Party. Du möchtest dabei sein? Dann schreibe uns einfach eine Mail an [email protected].

Stand 01.03.19

Es sieht schon besser aus! Der Boden ist fertig. Die Lichtleisten hängen. Bald schon können die ersten Möbelstücke angeliefert werden. Alex und Flo arbeiten unter Hochdruck daran den neuen Store in München für die anstehende Hochzeit- und Event-Saison fertig zu bekommen.

Stand 17.01.19

Unverputzte Wände, unfertiger Boden und fehlende Lichtleisten man sieht es ist noch viel zu tun.

Filed under: News, Uncategorized

Pitti Uomo 94 – Interview mit Alexander Davaroukas

Alex und Florian von Monokel Berlin waren für uns zwei Tage auf der Messe, um Inspirationen zu sammeln, Kontakte zu pflegen und um neue Produkte ausfindig zu machen.

 

Alex, alle Jahre wieder… es war inzwischen Dein fünfter Besuch auf der Pitti Uomo in Florenz. Was macht diese Messe so speziell?

Als eine der wenigen Modemessen, die sich ausschließlich auf den Mann konzentriert, ist die Pitti Uomo für die Männermode eine der wichtigsten internationalen Plattformen.

Man kann die Pitti Uomo auch als Schmelztiegel dieser Branche, der klassischen “Menswear”, sehen. Hier prallen unterschiedlichste Strömungen innerhalb und auch von ausserhalb der Branche aufeinander. Weltweit kommen die wichtigsten Köpfe zusammen, um sich zu treffen, auszutauschen und einzukaufen. Klassische Herrenmode, Streetstyle und Designer treffen hier aufeinander.

Dabei entstehen neue Ideen und Werte, an denen sich eine ganze Branche orientiert.

Okay, aber was genau macht diese Messe nach wie vor so wichtig?

Trotz der stetig steigenden Popularität der Messe und des ständigen Wachstums ist die Pitti bis heute eine der großen Modemesse, die es schafft, auch kleinen bzw. jungen Labels eine Plattform zu bieten.

Während die üblichen Verdächtigen um die besten Stände kämpfen, hält die Messe immer genug Platz frei, um junge Labels und kleine Handwerksbetriebe den Einkäufern, Trendforschern und der Presse zu präsentieren.

Was ist mit den Pitti Peacocks?

Die Peacocks dominieren nach wie vor die Berichterstattung – ein pfauenartiges Schauspiel. Für die Messe ist das Gratis-PR sozusagen.

Was sind denn die aktuellen Trends?

Der Sommer wird britisch – wie auch schon bei der Pitti im Winter, an der sich selbst die typisch italienischen Häuser britisch gegeben haben: Die Saison wird von Erdtönen, Checks und offenen Webungen dominiert. Die Hosen werden weiter, die Bundfalte ist wieder en vogue.
Akzente setzen: Grün, insbesondere ein Dunkel- oder mattes Olive Grün, Braun- und Beigetöne.

Man(n) kommt ja um die Frage nicht herum. Was hattest Du für Dein Outfit gewählt?

Einen dunkelgrünen Wolle- und Mohair-Anzug mit einem hellblauen Kent-Kragen-Hemd und schwarzen Tassel Loafern – natürlich alles von Monokel Berlin. Die bordeauxfarbene Krawatte ist von Shibumi Firenze.

Für die Anreise hatte ich mich für eine Leinenjacke mit weißem Cut-Away-Hemd und dunkelblauer Hose aus Schurwolle entschieden.

Du hast Grün ja bereits als Trend in diesem Jahr erwähnt. Warum genau?

Die Farbe verbindet Understatement, Klassik und Moderne zugleich. Sie kann sehr elegant oder aber auch als Kombination getragen werden.

Für meinen Anzug hatte ich einen Stoff von Loro Piana gewählt – eine lockere Leinwandbindung, die für einen aufgeräumt, aber dennoch kontemporären Look sorgt.

Zweireiher im Sommer – geht das?

Klar geht das. Die Kombination aus Wolle und Mohair sowie einem ungefütterten Rücken in Kombination mit einer Full-Canvas Verarbeitung sorgt dafür, dass das Sakko selbst in geschlossenem Zustand atmen kann.

 

Alex ist Mitgründer von Monokel Berlin und zweimal jährlich für uns auf der Pitti Uomo unterwegs. Stay tuned…

 

Galerie mit weiteren Fotos

Filed under: News, Stories

Style Talk mit Gerhard Elfers

Wir hatten viel Spaß an unserem ersten Style Talk. Dabei standen unsere neuen Herrenschuhe im Mittelpunkt.
Die Moderation hat DW-Moderator Gerhard Elfers, auch bekannt aus seinem Online-Format „DRESSCODE„, übernommen und Alex über die Details unserer Schuhe zur Rede gestellt.

Die komplette Fotogalerie findet ihr HIER bei Facebook.

Ein großes Dankeschön and Chivas Regal Germany für die leckeren Drinks.

 

Filed under: News

Wie pflege ich meinen Anzug? 2.0

Textilreinigung

Wenn Du Deinen Anzug reinigen möchtest, solltest Du ein paar Dinge beachten. Schaue als erstes, um welche Art Anzug es bei der Reinigung geht – ist es ein Full-Canvas, Half-Canvas oder ein „Fused“ geklebter Anzug und aus welchem Material ist er gefertigt?

Full Canvas bedeutet, dass das Sakko komplett genäht ist, Half Canvas ist nur z.T. genäht und dann geklebt. Der geklebte Teil des Anzuges kann sich bei falscher Behandlung lösen oder Blasen werfen. Ein Full Canvas ist deutlich widerstandsfähiger und langlebiger. Die Materialzusammensetzung findest du meist im Etikett deines Anzuges. Hier gibt es kleine feine Unterschiede in der späteren Behandlung, je nachdem, aus welchem Garn dein Anzug gefertigt ist.

Waschhinweise und Pflegesymbole

Zuerst sollten du auf das Etikett achten, dort stehen spezifische Waschhinweise für Dein Kleidungsstück. Hier sind einige der wichtigsten Pflegesymbole:

Pflegehinweis: Nicht Waschen (Do Not Wash)


Nicht Waschen (Do Not Wash)

 


Nicht Bleichen (Do Not Bleach)

 


Bügeln mit mittlerer Temperatur (Warm Iron)

 


Professionelle Reinigung (Dry Clean Only)
Der Kreis deutet auf die Professionelle Textilreinigung hin. Buchstaben P, F oder W kennzeichnen auf die erlaubten Reinigungsverfahren und Lösungsmittel.

Weitere Erklärungen zu den Symbolen der Waschhinweise findest Du hier:
https://de.wikipedia.org/wiki/Textilpflegesymbol

 

Ausbürsten

Mit dem Tragen des Anzugs wird der Stoff an einigen Stellen besonders belastet. Das sind besonders die Ellbogen, Knie und das Gesäß. Darüber hinaus kann der Stoff am Gesäß nach einiger Zeit etwas speckig werden. Das liegt am Aufbau des Gewebes: Zwischen den Garnen sind winzige Hohlräume, die durch die Bindung des Webens entstehen. Hier können sich mit der Zeit Schmutz- und Schweiß Partikel sammeln, die die Garne verkleben und irgendwann den Stoff speckig machen. Vorbeugend sollte der Anzug also abgebürstet werden – damit werden die gröbsten Verschmutzungen schon entfernt und der Stoff bleibt länger sauber. Das Bürsten richtet auch die Fasern wieder auf und gibt dem Anzug seinen alten Griff wieder.

Anzug ausbürsten um Verunreinigungen vorzusorgen

So werden Schmutz, Staub und Fusseln sanft entfernt. Eine Naturhaar-Kleiderbürste ist hier besser als eine aus Kunststoff, da sie das Gewebe weniger angreift. Benutze am besten auch keine Kleberoller, denn sie verschließen durch den Klebstoff das Gewebe und machen es damit weniger geschmeidig.

 

Flecken entfernen

Sobald ein Fleck auf deinem Anzug kommen sollte: Entferne ihn am besten direkt. Hierfür reicht ein feuchtes Tuch, mit dem du den Fleck vorsichtig abtupfst. Es wird deutlich schwieriger, den Fleck zu entfernen, wenn er einmal eingetrocknet ist. Dann gilt: In die professionelle Reinigung!

Falls du Schweißflecken in deinem Anzug entdeckst, bringe sie auch unbedingt in die Reinigung. Es gibt zwar viele Tipps und Hausmittelchen um  Schweißflecken zu entfernen, aber von diesen ist unbedingt abzuraten. Viele dieser Techniken können das feine Gewebe des Anzuges schädigen und helfen nur bedingt. Übrigens entstehen Schweißflecken gar nicht wegen des Schweißes an sich, sondern wegen der Produkte, die genutzt werden, um das Schwitzen zu verhindern. Viele Deodorants enthalten Aluminium, und dieses oxidiert mit dem Schweiß und verfärbt den Stoff. Mit der Nutzung von aluminiumfreien Deodorants gehst du dem Problem direkt aus dem Weg.

 

Aufbewahrung und Transport

Achte darauf, dass Du für Anzüge Kleiderbügel mit möglichst breiter Auflagefläche verwendest. Diese Form ist der der Schulter am ähnlichsten und sorgt dafür, dass der Anzug sich nicht verformt.

Bei Reisen den Anzug in einem Kleidersack transportieren. Hängend ist natürlich ideal aber oft unpraktisch. Wenn der Anzug im Koffer transportiert wird, ihn ordentlich falten und gegebenenfalls Seidenpapier und weiche Pullover zwischen den Anzug und andere Objekte legen. Sobald du angekommen bist, den Anzug wieder aufhängen – so hängen sich leichte Knitterfalten wieder aus.

Auffrischen

Der Wollanteil im Anzug braucht Feuchtigkeit, um seine Elastizität zu behalten. Dazu kannst du von Zeit zu Zeit deinen Anzug über eine mit heißem Wasser gefüllte Badewanne hängen. Mit dem Wasserdampf dringt Feuchtigkeit in die Fasern, womit auch Knitterfalten ohne Bügeln entfernt werden können (ähnlich der Funktionsweise eines Steamers). Wenn es mal schnell gehen muss reicht es auch, den Anzug bei einer Dusche mit ins Badezimmer zu hängen.

Um unangenehme Gerüche zu entfernen sollte der Anzug gelüftet werden: Dazu den Anzug einfach auf einem Bügel an die frische Luft oder frei im Raum hängen lassen. Auch hier kann etwas Wasserdampf die Gerüche entfernen – also den Anzug neben die Dusche hängen oder über das heiße Bad.

 

Aufbügeln

Hochwertige Anzüge werden nicht rein zweidimensional hergestellt: Die Passform wird besonders dadurch kreiert, dass der Stoff aufwendig gebügelt wird, bis er eine dreidimensionale Form erhält. Dieser Herstellungsschritt erfordert einen sehr geschickten und gut ausgebildeten Bügler.

Wenn der Stoff später durch das Tragen knittert, ist es empfehlenswert, den Stoff mit einem Steamer zu behandeln und den Anzug gut aushängen zu lassen anstatt selbst zu bügeln. Das sollte man generell nur an Stellen, die nicht die Passform des Anzugs beeinflussen. Kniekehlen oder Ellbogen kannst du ruhig ausbügeln, achte auf die Angaben, die im Anzug vermerkt sind, und stelle das Bügeleisen dementsprechend ein. Den Schulter- oder Brustbereich deines Sakkos solltest du lieber nicht selbst bügeln und in professionelle Hände geben. Frage vorher, ob Bügelpressen in der Reinigung verwendet werden – diese können auch der Passform des Anzuges schaden.

Anzug professionelles Aufbügeln der Hose

Professionelle Textilreinigungen kann man daran erkennen, dass sie mit Bügeltischen und Steamern arbeiten statt mit Bügelpressen.

 

Referenzen:
(Bildnachweise der Symbole: waschsymbole.net via Wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/Textilpflegesymbol)

Filed under: Art & Craft

Wedding Suit meets Craft Beer

Hochzeitsanzug trifft Craft Beer

Event am Sonntag 11.03.18

Genießt bei entspannter Atmosphäre gute Drinks und lasst euch von uns über aktuelle Trends in der Maßkonfektion und euren Hochzeitsanzug unverbindlich beraten.

Ihr habt die Möglichkeit einer individuellen Stilberatung für euer Hochzeitsoutfit und könnt dabei die Maßanfertigungen von Monokel Berlin kennen lernen.

Ein spezieller Höhepunkt ist die Bierverkostung mit einer Craft Beer Expertin von BRLO.

Freunde und Begleitung sind natürlich herzlich willkommen. Die Teilnahme benötigt keine vorherige Anmeldung.

Wann?

Sonntag, 11.03.18
13:00 – 19:00 Uhr

 

Wo?

Monokel Berlin Store
Rosenthaler Str. 5
10119 Berlin

 

Anmeldung über Facebook

Zum Facebook Event

 

Partner

BRLO – Craft Beer aus Berlin
Ben & Bellchen – Cake Pops und Torten aus Berlin

 

Filed under: News

Pitti Uomo 93 – Winter Season Styles

Es war wieder Zeit für das jährliche Treffen auf der Pitti Uomo 93. Eine der wichtigsten #menswear Modemessen hat vom 09.-12. Januar in Florenz stattgefunden. Wir waren auch dieses Jahr dabei und haben euch von unseren Eindrücken berichtet. An dieser Stelle möchten wir uns aber die Zeit nehmen und der Bitte nachkommen, unsere persönlichen Styles vorzustellen.

In der Winterjahreszeit sind die Farben und Muster der Mode eher gedeckt und dezent. Dies berücksichtigen wir auch in der Auswahl unserer Garderobe und bleiben unseren Prinzipien treu: zeitlos modern und harmonisch akzentuiert.

Jetzt aber zu den Outfits:

 

Philipp – Tag 1.

Ich trage einen 3-teiligen Flanell Maßanzug. Dazu ein weißes Hemd mit einem Cut-Away-Kragen und eine Seidenkrawatte aus dem Hause Shibumi Firenze.

Der Flanellstoff aus der Weberei Caccioppoli ist herrlich weich und anschmiegsam. Ein mittelgrauer Farbton bietet einen tollen Kontrast zu den vielen dunklen Farbtönen im Winter und wirkt nahezu frisch. Der leichte Nadelstreifen ist dezent, aber das absolute Highlight und gibt dem Sakko mit dem steigenden Revers einen klassisch italienischen Look. Die Seidenkrawattevon Shibumi macht das Outfit elegant. Beim Hemd ist der Kragen entscheidend für die Linienführung. Ich trage hier einen Cut-Away Kragen, der unter dem Revers des Anzuges zurück bleibt und die Krawatte in den Mittelpunkt stellt.

Maßhemd erhältlich für € 159
3-Teiliger Flanell Maßanzug erhältlich ab € 1’317

 

Alex – Tag 1.

Alex trägt hier einen 3-Teiligen Cord Anzug aus einem Stoff von Holland and Sherry. Ein hellblaues Maßhemd mit einem Kentkragen und einer Krawatte aus seiner persönlichen Garderobe. Den Temperaturen entsprechend trägt er eine grüne Barbour Jacke und einen Hut von Burns Hats aus Utah, USA.

Ja, ihr lest richtig. Alex und ich haben uns beide für eine Anzug mit Weste entschieden. Eine Weste bietet gerade bei kalten Temperaturen die Möglichkeit den Look weiterhin klassisch zu gestalten und trotzdem den Temperaturen gerüstet zu sein. Wenn ihr euch dann in beheizten Räumen aufhaltet, bleibt ihr auch ohne Sakko adrett gekleidet.

So und jetzt müssen wir über Cord reden. Vor einem Jahr haben wir die ersten Anzeichen verspürt, dass Cord zurück kommen wird. Dieses Jahr waren sich alle einig auf der Messe. Im kommen Winter sehen wir Cord. Ob nur als Hosen mit teilweise intensiven Farben oder ganzen Anzügen, es lohnt sich. Alex ist rundum glücklich mit seiner Wahl.

Hemd erhältlich für € 159
3-Teiliger Cord Anzug  erhältlich ab € 1’317

 

Philipp von Monokel Berlin trägt einen dunkelblauen Anzug mit roter Flanell Krawatte und einem blauen Denim Hemd an der Pitti Uomo 93

 

Philipp – Tag 2.

Am 2. Tag der Pitti Uomo trage ich einen handvernähten und unkonstruierten Maßanzug aus einem Wolle & Seide Stoff von Solbiati. Dazu kombiniere ich ein blaues Denim-Maßhemd und eine unserer Flanell Krawatten.

Das dunkelblaue Muster des Anzuges ist auf die Entfernung sehr unaufgeregt und erst beim näheren Hinsehen erkennt man die Spannung der Struktur. Bei einem unkonstruierten Anzug erhalten Revers, Schultern als auch die Frontpartie keine Einlage. Die Form wird allein über den Schnitt gestaltet. Das ergibt einen sehr entspannten Look und schafft eine super Casual Garderobe. Um den entspannten Look zu unterstreichen habe ich mich für ein blaues Denim-Maßhemd und eine unserer Flanell Krawatten entschieden.

Flanell Krawatte € 79 – Online erhältlich
Einstecktuch € 40 – Erhältlich made-to-order im Store
Denim Maßhemd erhältlich für € 159
Wolle/Seide Anzug (Handvernäht) erhältlich ab € 1’519

 

Alex – Tag 2.

Alex trägt ein dunkelgrünes Jacket aus LoroPiana Flanell. Ein weißes Kent-Kragen-Hemd, unsere Flanell Krawatte mit Kirchenfenstermuster und einen dunkelblauen Mantel, alles von Monokel Berlin.

Das dunkelgrüne Sakko lässt sich hervorragend sowohl zu dunkelblauen, als auch zu grauen Hosen kombinieren und bietet eine tolle Ergänzung in jeder Garderobe. Bei Kombinationen von Hosen und Sakkos, empfehlen wir zumeist ein einfarbiges Hemd. Eine weitere prägnante Farbe oder ein gemustertes Hemd ist in der Regel zu viel und überlädt das Outfit schlichtweg. Weniger ist eben doch manchmal mehr.

Flanell Krawatte € 79 – Online erhältlich
Hemd erhältlich für € 159
Hose erhältlich für € 299
Jacket (leider ist dieser Stoff nicht mehr erhältlich)
Mantel erhältlich ab € 699

 

Florian – Tag 2.

Florian trägt einen dunkelblauen Mantel, ein mittelblaues Jacket aus Vitale Barberis Flanell, hellblaues Button-Down-Hemd mit einer bordeauxfarbenen Grenadine Grossa Krawatte, alles von Monokel Berlin. Das Einstecktuch ist von Shibumi Firenze.

Der Mantel ist aus einem sehr dicken Stoff von LoroPiana mit gestepptem Innenfutter. Der bringt euch auch durch den stärksten Winter. Das gecheckte Jacket kombiniert sich sowohl zu grauen oder uniblauen Hosen wunderbar. Ist aber insbesondere als gesamter Anzug ein wahrer Hingucker. Das kleine Muster räumt sich aus der Ferne sprichwörtlich auf, also keine Angst vor Mustern, traut euch.

Grenadine Krawatte € 89 – Online erhältlich
Hemd erhältlich für € 159
Jacket (Sartorial/Full-Canvas) erhältlich für € 729
Mantel erhältlich ab € 699

 

Für weitere Fragen und Anregungen schreib uns einfach eine Mail an [email protected] oder kommt bei uns in Berlin-Mitte im Store vorbei.

Filed under: News

Monokel Berlin Sommer Lookbook x NORR11

Dunkelblauer Sportlicher Maßanzug mit Hellblauem Maßemd kombiniert mit Sneakern von Monokel Berlin

Special Thanks an NORR11 für das Interior!

 

2016-0518 Monokel-Berlin-Lookbook-FS-mit-NORR11

Outfit Nr.1

Alex trägt einen dunkelblauen Maßanzug mit einem ultra leichten 180g Schurwolle Stoff von Zegna, dazu ein hellblau gestreiftes Maßhemd aus Leinen von Thomas Mason.

NORR11 Stehlampe Stehlampe Line One, Oxidized
NORR11 Sessel Langue Original Lounge Chair, Leather / Black

2016-0518 Monokel-Berlin-Lookbook-FS-mit-NORR11-4

Outfit Nr.2

Alex trägt einen unkonstruierten Zweireiher mit Karo-Muster mit aufgesetzten Taschen und braunen Horn-Knöpfen für einen sommerlich leichten Look.
Eine Dunkelgrüne Maßhose und unsere Monokel Berlin Navy Fasanen Krawatte runden das ganze ab.

2016-0518 Monokel-Berlin-Lookbook-FS-mit-NORR11-3

Outfit Nr.3

Bilal trägt einen blau-grauen Zweireiher aus einer 240g Schurwolle-Baumwolle-Seide Mischung, dazu weiße Knöpfe und ein dunkelblaues Poloshirt mit langen Ärmeln.

NORR11 Sofa Man Sofa, Three-Seater

2016-0518 Monokel-Berlin-Lookbook-FS-mit-NORR11-2

Alex trägt einen blau-grauen Maßanzug mit Mikro-Karomuster und dunkelblauen Knöpfen. Das steigende Revers und die softe Schulterpolsterung sorgen dabei für eine sportliche Optik.

NORR11 Sofa Man Sofa, Three-Seater

Filed under: NewsTagged with: , , , ,

Riga Opening Party

Wir hatten letzten Samstag einen großen Spaß in Riga. Ab sofort erhaltet Ihr unsere Kreationen auch in der schönen Perle Lettlands. Anbei ein paar Eindrücke unserer Opening Party.

Filed under: News

Pitti Uomo 89 – Review

Eine weitere Pitti ist wie im Sturm an uns vorbei gezogen, vermutlich war es aber auch nur der Whisky Sour, den wir uns Abends in einer der vielen überfüllten Bars bei illustrerem Publikum zugeführt haben.

Es tummelten sich so ziemlich alle #Menswear Größen in den Straße von Florenz rum und philosophierten über den aktuellen Stand der Mode. Was wir davon mitgenommen haben möchten wir kurz mit euch teilen:

Monokel Berlin Pitti Uomo 89 Review-39

1. Hüte
Dieses mal die Nummer eins, sind sie aber bereits in unserem letzten Pitti Uomo Bericht zu finden. Das Fazit ist: Wer einen Hut (keine Schiebermützen!) trug, war cool. Filz, Bieber oder Hase war diesmal das Motto. Farblich war alles erlaubt; neben den Klassikern in blau, schwarz und beige war von bordeaux bis orange alles vertreten.




Monokel Berlin Pitti Uomo 89 Review-30
2. Breite Revers
Der Trend geht ganz klar zu bereiteren Revers. Überrascht uns nicht und unterstützen wir sowieso bereits.

 

Monokel Berlin Pitti Uomo 89 Review-48
Mikolaj Pawelczak von blueloafers.com

3. Die Krawatte
Es gibt Leute, die behaupten die Krawatte sei am aussterben. Nicht so an der Pitti Uomo!
Jene die keine Krawatte trugen, konnten wir an einer Hand abzählen.

 

Monokel Berlin Pitti Uomo 89 Review-11

4. Aufgesetzte Taschen
Ein oft gesehenes Element am Anzug/Maßanzug und Mantel waren aufgesetzte Taschen, welche dem Outfit eine mehr lockere Optik geben. Egal ob Rund, mit Patte oder Ziehharmonika, Hauptsache aufgesetzt. Finden wir super!

 

Monokel Berlin Pitti Uomo 89 Review-15

5. Beige/Camel Mäntel
Mäntel gab es in allen Farben, sogar in weiß, gelb und rot. Aber beige war der absolute Gewinner.

 

Monokel Berlin Pitti Uomo 89 Review-10

6. Grün
Blau ist zwar nach wie vor stark vertreten, in den kommenden Winterkollektionen sind aber vermehrt Grün- und Erdtöne zu finden. Finden wir eine sehr schöne Sache und sind für euch bereits auf der Suche nach schönen Stoffen für die nächste Winterkollektion.

 

Hier die komplette Gallerie:

[masterslider alias=“ms-1″]

Filed under: NewsTagged with: