Pitti Uomo 91

Pitti Uomo 91. – bereits das vierte Mal haben wir uns zur Pitti Uomo nach Florenz aufgemacht und jedes Jahr gibt es etwas Neues zu entdecken. Unter den Highlights von diesem Jahr finden sich große Namen wie Paul Smith, Tommy Hilfiger und Reebook. Nicht weniger beeindruckend und mit großem Interesse wurden die Präsentation der vielen asiatischen Labels wie z.B. Ordinary People, Sulvam oder Concept Korea verfolgt.

Nicht erst an diesen Namen ist die Wandlung der Pitti Uomo in den letzten 10 Jahren zu erkennen. Einst von der klassischen Herrenmode geprägt, hat sich die Pitti Uomo unter anderem durch Einflüsse junger und internationaler Designer, Kooperationen großer Marken und den Styles der Besucher zu einer der wichtigsten Männermodemessen Europas entwickelt.

Während bei den weltweit bekannten Modeshows in Paris, Mailand, New York oder London die Männermode noch immer eine untergeordnete Rolle gegenüber der Damenmode spielt und der Trubel sich vollends auf den Catwalk und die Shows konzentriert, so hat die Pitti Uomo ihre eigenen Regeln. Von den ganz großen Brands zu teilen noch unberührt preisen hier Labels ihre Kreationen an und beeinflussen so die Entwicklung der klassischen Herrenmode maßgeblich. Für uns ist es jedes Jahr wieder eine schöne Möglichkeit Inspirationen für kommende Kollektionen zu sammeln, aber auch mögliche Kooperationen auszumachen.

Jetzt aber brandaktuell zu unseren Highlights der Pitti Uomo 91:

Pitti Uomo Collaboration mit Japanese Fashion Week
Spannende Einflüsse aus Asien. Designer wie Ordinary People, Sulvam oder Concept Korea scheuen sich nicht, in der Männermode neue Konzepte auszuprobieren. Gefällt uns!

PS by Paul Smith launcht seine autum/winter `17 Kollektion.
Starke Farben und Prints dominieren, sein neues Label. Aber noch beeindruckender, dass eben Paul Smith 1993 als erster Designer eine Cat Walk Show auf der Pitti Uomo hatte und jetzt mit seinen Einflüssen zurück ist.

Designer Project: Cottweiler for Reebok
Sportswear hat mittlerweile seinen etablierten Platz in der täglichen Garderobe. Nicht zuletzt die Kombination von Sneakern zu Anzügen lässt dies erkennen. Uns persönlich gefällt daran vor allem die Verbindung von Design und Funktionalität.

Aber wie gesagt, die Pitti Uomo hat ihre eigenen Regeln. So findet das größere Spektakel eigentlich auf dem Großen Platz vor dem Hauptgebäude statt. Hier geht es in erster Linie um sehen und gesehen werden. Ein kurzes Gespräch, ein zwei Fotos und weiter zum nächsten Interessanten Outfit. Ein einmaliges Erlebnis, welches wir immer wieder gerne beobachten.

Aber auch Alex hat es dieses Jahr erwischt und es in die GQ Russia, GQ Spain und Esquire UK geschafft.

Von Kopf bis Fuß Monokel Berlin, Maßmantel, Maßanzug, Krawatte und Maßhemd

Was wir sonst noch so erlebt und gesehen haben siehst du hier:

 

Start typing and press Enter to search

This website uses cookies to offer you the best experience online. By continuing to use our website, you agree to the use of cookies.