Stilvoll in den Winter: So kombiniert ihr Sakko, Mantel, Schal und Co.

Die kühleren Temperaturen sind eine gute Gelegenheit, um ein bisschen neuen Wind in euren Kleiderschrank zu bringen. Wir zeigen euch im heutigen Blog Post, wie ihr Sakko, Hose, Mantel, Schal und Co. stilvoll kombiniert und wie ihr beim Kauf von neuen Kleidungsstücken erkennt, was zu eurem Typ passt.

Die Basics

Wenn ihr verschiedene Kleidungsstücke miteinander kombiniert, dann achtet mal auf diese vier Basics: Farbe, Muster, Materialbeschaffenheit und Gewicht eines Stoffes. Diese vier Bestandteile sind wichtig, wenn es um eine gelungene Kombination von Anzug, Hemd, Krawatte, Einstecktuch, Gürtel, Schuhe und Socken geht.

Muster

Muster verleihen einem Sakko oder einer Hose Charakter. Wenn es sehr formell sein soll, empfiehlt sich ein einfarbiger Anzug ganz ohne Musterung, das wirkt am elegantesten. Es gibt im Englischen die Regel “Two Plains and one Fancy”, was soviel heißt wie: von drei Kleidungsstücken sollten zwei einfarbig und das dritte ausgefallen sein. Wenn ihr zum Beispiel Anzug, Hemd und Krawatte tragt, könnt ihr einen Anzug mit Muster tragen; Hemd und Krawatte sollten aber dann ohne Muster sein. Das ist ein guter Tipp, wenn man gerade anfängt zu Kombinieren. Aber je mehr Erfahrung man sammelt, desto mehr kann man sich auch mal auf gewagtere Kombinationen einlassen, die von dieser Regel abweichen.

Wenn ihr verschiedene Muster miteinander kombiniert, gibt es die ein oder andere Faustregel, nach der ihr euch richten könnt. Größe der Musterung, Design (Punkte, Streifen, Karos), Farbe und Intensität (stark oder schwach). Ihr könnt ruhig mehrere Muster miteinander kombinieren, aber achtet darauf, dass diese farblich zueinander passen und die Größe der Muster nicht übereinstimmt. Zum Beispiel: Kombiniert einen Anzug mit großen Karos mit einer mikro-gemusterten Krawatte . Farblich intensive Muster sehen dann am besten aus, wenn sie mit farblich schwächeren kombiniert werden.

Monokel-Berlin-Massanzug-Windowpane-Linen-Jacket

Farbe zeigen

Hier ein paar Tipps, wie man Farben besonders gut kombiniert.

  • Kombiniert Farben, die ähnlich sind. Wie z. B. blau und grün oder grün und gelb.
  • Warme und kalte Farben passen in einem Outfit gut zusammen. Probiert mal zwei kalte Farben mit einer warmen Farbe zu kombinieren. Also z. B. grün und blau mit gelb.
  • Fifty shades of whatever you want: Schön ist es auch, verschiedene Nuancen einer Farbe miteinander zu kombinieren. Also verschiedene Blau- oder Grautöne – wonach euch gerade ist.
Blue on blue on blue
Blue on blue on blue

Stoffstruktur und Gewicht

Materialbeschaffenheit und das Gewicht eines Stoffs zeigen, ob euer Outfit für den Anlass oder auch das Wetter angemessen ist. Schwere Materialien (Wolle, Cord und Leder) gehören zum Herbst und Winter, leichtere Stoffe (Baumwolle, Leinen) in den Frühling und Sommer. Im Winter kann man so z. B. statt einer Krawatte aus Seide auch mal eine Krawatte aus Wolle tragen. Leichtere Stoffe lassen euch leichter erscheinen, während schwerere Stoffe ein Gewicht hinzufügen.

Monokel Berlin grünes LoroPiana Flannell Sakko nach Maß

Glatt steht z. B. für Eleganz und Power, aber man kann auch zu glatt daherkommen. Ihr könnt glatte Materialien mit aufgerauten Stoffen kombinieren, um dem entgegen zu wirken. Versucht auch hier eine Balance hinzukriegen. Auch die Textur muss zur Jahreszeit und zu eurem restlichen Outfit passen: Die Leinenhose passt z. B. nicht zur Wollkrawatte.

Wir hoffen ihr findet mit unseren Tipps Anregungen für euer ganz persönliches Outfit! Wenn ihr weitere Inspiration braucht oder euch einfach mal ansehen wollt, was diesen Herbst so im Trend liegt, dann werft doch einen Blick in unser Herbst/Winter Lookbook!

Selbstverständlich beraten wir euch als Maßkonfektionär gerne in unserem Store, wenn ihr auf der Suche nach einem neuen Anzug, Hemd oder Accessoire seid. Kommt vorbei, wir freuen uns auf euch!

 

Diesen Artikel Teilen:

Facebook
Pinterest
Twitter
Reddit
Tumblr

Wir verwenden Technologien, wie beispielsweise Cookies, um Inhalte und Anzeigen individuell zu gestalten, Features für soziale Medien bereitzustellen und den Traffic der Webseite zu analysieren. Details ansehen – Link zur Datenschutzbelehrung

Wir verwenden Technologien, wie beispielsweise Cookies, um Inhalte und Anzeigen individuell zu gestalten, Features für soziale Medien bereitzustellen und den Traffic der Webseite zu analysieren. Details ansehen – Link zur Datenschutzbelehrung