Gut zu Fuss das müsst ihr beim Schuhkauf beachten

Gute Schuhe zu finden ist meistens nicht so einfach: schließlich hat man ein gutes Paar Schuhe meist jahrelang und der Schuh muss nicht nur gut aussehen, sondern man muss sich auch darin wohlfühlen. Im aktuellen Blog Post erzählen wir euch, wie man ein gutes Paar Schuhe findet. Wie erkennt man Qualität? Und worauf solltet ihr beim Schuhkauf achten.

 

 

All about the leather

Ein guter Schuh ist von guter Lederqualität abhängig. Dabei unterscheidet man zwischen vier Qualitätsstufen (Full Grain Leather, Top Grain Leather, Genuine Leather und Belly Leather), die sich nach der Reinheit und Ebenheit des Materials und den Körperteilen des Tieres richten, von dem das Leder stammt. Besonders günstiges Leder wird übrigens nicht in diesen vier Qualitätsstufen aufgeführt. Achtet auch auf Farbkonsistenz und Dicke des Leders; letzteres muss nicht unbedingt ein Qualitätsmerkmal sein, aber bedeutet einfach, dass sich die Schuhe bei festem Leder besser in Form halten, aber auch weniger flexibel sind.

 

Lederauswahl für Schuhe

 

Gut verarbeitet?

Gutes Leder ist zwar die Basis für einen guten Schuh, aber natürlich noch längst nicht alles. Achtet darauf, ob der Schuh auch gut verarbeitet ist. Gibt es Kratzer, Risse, Unebenheiten, die nicht da sein sollten? Wurde der Schuh chemisch behandelt, um etwa über mangelhafte Lederqualität hinwegzutäuschen?

 

Schuhmacher bei der Arbeit

 

Passt der Schuh?

Wenn man Schuhe kauft, die nicht maßgefertigt wurden, dann bleibt es meist bei einer einmaligen Anprobe. Aber woher weiß ich auch wirklich, dass der Schuh bequem ist und sich dauerhaft gut tragen lässt? Zieht zu einer Anprobe unbedingt die richtigen Socken an, die ihr auch normalerweise in den Schuhen tragen würdet. Versucht herauszufinden, wo die Druckpunkte in den Schuhen liegen und ob diese nach einer Break-in-Zeit von ungefähr 15-mal Tragen vielleicht verschwinden würden.

 

Dunkelbraune Herrenschuhe von Vass Budapest und Shibumi Berlin

 

On the Ground

Nehmen wir jetzt mal die Zehenpartie eines Schuhs ins Auge. Schuhe unterscheiden sich ja auch durch die unterschiedliche Form des Zehenbereichs. Dabei müsst ihr entscheiden, ob euch die runde Form eines Weston oder eine spitz zulaufende Form besser gefällt. Achtet aber darauf, dass sich die Zehenpartie nicht nach oben wölbt, sondern schön auf dem Boden bleibt.

Wie wir ja schon in einem früheren Blog Post herausgestellt haben, sind gute Schuhe das i-Tüpfelchen für ein tolles Outfit. Wenn ihr die richtigen Schuhe schon habt, aber noch einen Anzug braucht dann helfen wir euch mit unserer Maßkonfektion gerne weiter.

Unsere aktuelle Herbstkollektion findet ihr hier. Schaut doch mal rein!

Die in den Fotos abgebildeten Schuhe findet ihr bei Shibumi Berlin.

Liebe Grüße aus der Linienstraße 77,

 

Euer Monokel Berlin-Team

Diesen Artikel Teilen:

Facebook
Pinterest
Twitter
Reddit
Tumblr

Wir verwenden Technologien, wie beispielsweise Cookies, um Inhalte und Anzeigen individuell zu gestalten, Features für soziale Medien bereitzustellen und den Traffic der Webseite zu analysieren. Details ansehen – Link zur Datenschutzbelehrung

Wir verwenden Technologien, wie beispielsweise Cookies, um Inhalte und Anzeigen individuell zu gestalten, Features für soziale Medien bereitzustellen und den Traffic der Webseite zu analysieren. Details ansehen – Link zur Datenschutzbelehrung